De

Welche Fahrrad-Rahmengröße ist die richtige?

Am besten finden Sie die richtige Rahmgröße durch eine Probefahrt heraus. Es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten die Fahrrad-Rahmengröße einzuschätzen.

Fahrrad-Rahmengröße anhand Sitzrohrlänge einschätzen

Haben Sie noch Ihr altes Fahrrad? Möchten Sie ein Fahrrad mit einer ähnlichen Rahmenform erwerben? Wenn ja, dann messen Sie einfach die Sitzrohrlänge Ihres alten Fahrrads aus. Sie messen von der Mitte des Tretlagers bis zum Ende des Sitzrohrs. In der Rahmenzeichnung ist dies die Position A. Diese Information nehmen Sie mit zum Fahrradhändler. Und schon haben Sie den ersten Schritt zu einem neuen Fahrrad gemacht.

Die Rahmengröße des Fahrrads durch die Körpergröße festlegen

Das geht leider nicht. Allerdings, wenn Sie bereits beim Fachhändler sind, wird er anhand Ihrer Körpergröße eine Einschätzung abgeben, welche Fahrrad-Rahmengröße die richtige für Sie ist.

Ist die Fahrrad-Rahmengröße die Sitzrohrlänge?

In Fahrradgeometrietabellen finden Sie die Angabe zur Rahmengröße und zur Sitzrohrlänge. Diese beiden sind ein Bezugspaar. Die Rahmengröße ergibt sich immer aus der Sitzrohrlänge. Aus keiner anderen Kennzahl.

Kann ein Fahrrad ohne Probefahrt gekauft werden?

Es ist sicherlich möglich, ein Fahrrad ohne Probefahrt zu kaufen und damit glücklich zu werden - gerade dann, wenn man seine “Werte” genau kennt. Grundsätzlich ist es jedoch nicht empfehlenswert, ein Fahrrad ohne Probefahrt zu erwerben.

Die korrekte Sitzposition

  • Sie sind Ihr Fahrrad Probe gefahren, die Fahrrad-Rahmengröße stimmt, aber mit der Sitzposition sind Sie noch nicht ganz zufrieden. Das wichtigste ist, Sie müssen senkrecht nach unten treten. Bei zu niedrigem Sattel zum Beispiel tritt man leicht nach vorne, anstatt senkrecht nach unten. Die Kniespitze soll direkt über der Mitte des Pedals stehen, wenn der Kurbelarm waagerecht ist.
  • Ansonsten ist alles korrekt, was für Ihren Fahrstil passend ist und was keine Schmerzen verursacht. Bei falscher Sitzposition können Schmerzen auftreten oder Sie ermüden zu schnell.

Anhand Schritthöhe die Fahrrad-Rahmengröße feststellen

Wenn Sie die obige Methode nicht anwenden können, dann ist die Schritthöhe auch ein guter Anhaltspunkt, um die Rahmgröße für Ihr neues Fahrrad festzustellen. Sie messen vom Boden bis zwischen den Beinen nach oben. Ob mit Wasserwaage als Hilfsinstrument oder mit einem Buch, ist nicht entscheidend. Am besten bei allen Bemühungen ist es, wenn jemand anders hilft.

Zwischen zwei Fahrrad-Rahmengrößen

Probefahren hilft immer bei solchen Entscheidungen. Wichtig ist, dass Sie Ihren Fahrstil kennen oder wissen, was Sie gerne fahren möchten. Wenn Sie eher sportlicher unterwegs sind, entscheiden Sie sich für die kleinere Fahrrad-Rahmengröße. Wenn Sie wissen, dass Sie längere Touren planen, dann ist der größere Rahmen richtig.

Die Sattelhöhe für die Rahmengröße richtig einstellen

Sie können wie folgt vorgehen:

  1. Pedal auf tiefsten Punkt bringen und Ferse auf das Pedal stellen. Das Bein muss komplett durchgestreckt sein. Aber nicht schummeln und auf dem Sattel zur Seite rutschen.
  2. Jetzt nehmen Sie die Feinjustierung vor. Schieben Sie den Sattel ein klein wenig runter. Setzen Sie jetzt den vorderen Fußballen auf die Pedale auf. Die Sattelhöhe ist korrekt eingestellt, wenn in dieser Position das Knie nur leicht gebeugt ist.

Die Rahmenhöhe Ihres Fahrrads und dich richtige Sattelhöhe sind wichtige Stellgrößen für komfortables Fahrradfahren. Es kommt jedoch noch ein wesentlicher Punkt hinzu: die Geometrie. Hier hilft am besten ausprobieren. Sie können den Sattel nach vorne und nach hinten schieben, um die Geometrie zu beeinflussen. Damit sollte dann alles passen.

Mehr zur Geometrie